Marketing Automation, E-Commerce, Social Media Marketing u.v.m.

Innovationen im Multi-Channel E-Commerce Handel in den USA

Innovationen im Multi-Channel E-Commerce Handel in den USA

Die USA gelten stets als Vorreiter von E-Commerce Trends, welche in Europa in kurzer Zeit ebenfalls Einzug halten werden. Wir haben einige Massnahmen im Multi-Channel Bereich von Walmart etwas genauer betrachtet und sehen hier Potenzial für die europäische E-Commerce Branche, insbesondere auch für neue Pricing Modelle.

Sortiment von Drittanbietern platzieren

Walmart öffnet seinen E-Commerce Shop auch für Drittanbiete, um das Sortiment zu erweitern. Mittlerweile haben ihre Kunden Zugriff auf mehr als 50 Mio. Produkte ohne dass sich die Kosten von Walmart erhöhen. Die Lieferung wird direkt durch den Drittanbieter organisiert. In naher Zukunft können wir uns auch vorstellen, dass bestimmte Produkte zur Ansicht in verschiedenen Walmart Stores anbgeboten werden und die Kunden diese dann online bestellen (wie dies beispielsweise von verschiedenen Parfumanbietern bereits gemacht wird).

Auslieferung durch Angestellte

Walmart bietet seinen Angestellten die Möglichkeit auf dem Heimweg Geld zu verdienen, indem sie Online Bestellungen an Kunden in ihrer Nähe ausliefern (Last-Mile-Delivery). Aktuell läuft diese Testphase in drei Stores. Walmart verspricht sich daraus eine grössere Flexibilität und schnellere Liefermöglichkeiten sowie eine Reduktion der Kosten.

Pricing Möglichkeiten

Seit April bietet Walmart seinen Online Shoppern verschiedene Pricing Modelle an, bei denen der Kunde seinen Preis reduzieren kann:

  • Pick-up der Bestellung in einer Walmart Filiale anstelle von Heimlieferung
  • Verzicht auf das Rückgaberecht
  • Bezahlung mit Debit- anstelle von Kreditkarte

Hier differenziert sich Amazon sehr stark von seinem grössten Mitbewerber Amazon und bietet seinen Käufern mehrere Möglichkeiten sich den Preis selbst zu gestalten.

Was bringen diese Massnahmen?

Zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch zu früh, um die Auswirkungen auf das Ergebnis messen zu können. Das erste Quartalsergebnis zeigt jedoch eine Steigerung des Online Umsatzes von 63% auf 69%. Abgesehen davon zeigt es, dass Walmart bereit ist Out-of-the-Box zu denken und innovative Ansätze auszuprobieren.

 

Quellen:

Deborah Weinswig
Walmart Sharholder Conference
Last-Mile-Delivery

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.