Marketing Automation, E-Commerce, Social Media Marketing u.v.m.

Welche Bedeutung haben Landingpages im B2B Lead Nurturing Prozess?

Welche Bedeutung haben Landingpages im B2B Lead Nurturing Prozess?

Was sind Landing Pages?

Landing Pages sind spezielle Unterseiten der Website, die sich auf ein Thema fokussieren. Im Gegensatz zur Homepage wird der Kunde nicht durch andere Produkte und Services abgelenkt. Sie wird nach anklicken eines Werbemittels wie Newsletter oder eines Suchmaschinenergebnisses angezeigt. Wichtig dabei ist, dass der Inhalt die Fragestellung des Kunden beantwortet.

Ziele von Landing Pages im B2B

Die Erhöhung der Conversion Rate ist das wichtigste Ziel einer Landing Page – sowohl im B2B wie auch im B2C. Während B2C Unternehmen Landing Pages hauptsächlich für die Abwicklung von Verkäufen nutzen, geht es im B2B Geschäft vor allem darum Leads zu identifizieren und zu qualifizieren. Im B2B wird der Kunde in den seltensten Fällen die Commerce Funktion nutzen. Der Kunde kann jedoch entlang des kompletten Entscheidungsprozesses mit Hilfe von Landing Pages begleitet werden. Anbei einige Beispiele:

  • Auf mögliche Probleme aufmerksam machen/ einen Pain generieren und die entsprechende Lösung aufzeigen (z.B. bessere Materialien, neue Zulassungen, kürzere Durchlaufzeiten oder Wartungszyklen)
  • Produkt Informationen zur Vorbereitung einer Entscheidung in Form von downloadbaren Whitepapers oder technischen Datenblättern anbieten
  • Referenzkunden für spezifische Projekte oder Services, um dem Entscheider die Sicherheit zu geben den richtigen Partner zu haben

Landing Pages haben den Vorteil, dass der Besucher sich konkret mit diesem Thema befasst hat und somit im Idealfall bereit ist, für zusätzliches Wissen seine persönlichen Daten zur Verfügung zu stellen.

Wie können Landing Pages erstellt werden?

Es gibt viele verschiedene Tools wie z.B. Leadpages mit denen sich schnell und einfach Landing Pages erstellen lassen ohne, dass man dafür Programmierkenntnisse benötigt. In diesen Programmen gibt es auch meist Templates, welche an das eigene Corporate Design angepasst werden können. Leadpages bieten auch Funktionen wie A/B Testing, Integration von CRM und Opt-In via SMS an. Und dies zu einem Preis von 25-49 USD pro Monat. Aus unserer Sicht ist dies eine gute Variante für kleine Unternehmen.

Da B2B Prozesse, wie zuvor beschrieben, langfristig sind, müssen die Leads über multiple Verkaufskanäle kontinuierlich entwickelt werden (Lead Nurturing). Daher empfehlen wir für mittlere und grosse Unternehmen die Nutzung eines Marketing Automation Tools. In jeder Preisklasse bieten diese auch die Funktion der Landing Page Gestaltung an. Der Vorteil dabei ist, dass die Kunden auf Basis der gesammelten Daten der Landing Page direkt Kampagnen zugeordnet werden und personalisiert, also ihrem Interesse oder ihrer Branche entsprechend, kontaktiert werden. Der Source Code von bereits vorhandenen oder gekauften Templates lässt sich darin einfügen. Auch hier gibt es gute gratis Open Source Produkte wie beispielsweise Mautic.

Für grössere Unternehmen mit einem professionellen CRM gibt es eine Vielzahl an Anbieter in verschiedensten Preisklassen. Für Unternehmen, die sich einen Überblick verschaffen wollen, bietet Trustradius eine ausführliche Übersicht.

Zusammenfassung

Eine gute B2B Landing Page versorgt den Kunden mit den Informationen, die für den aktuellen Schritt im Entscheidungsprozess wichtig sind. Der wertvolle Inhalt auf mögliche Kundenfragen hat zudem eine positive SEO Wirkung, was zu weiteren Leads führen kann. Landing Pages können mit Hilfe von Templates und Tools einfach erstellt werden. Den grössten Nutzen im Sinne eines professionellen Lead Nurturings bringen sie in Kombination mit einem Marketing Automation Tool.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.